Winternwandern war heute, am 8.Februar 2018 angesagt. Es sollte ein sonniger Tag werden und so bin ich mit Heike nach Willingen-Schwalefeld gefahren. – 10° C zeigte das Autothermometer bei unserer Ankunft in Schwalefeld an. Wir parkten mitten im Dorf, nahe der Touristik. Die Schwalefelder Wege sind relativ gut gekennzeichnet. Wir entschieden uns erst für den Wanderweg S4, der uns zur Schwalenburg führen sollte.

Aus dem Dorf hinaus auf einem breiten Weg, den ich etwas langweilig fand. Aber das änderte sich schnell. Wir wanderten nämlich alsbald weiter auf dem Uplandsteig in schmalen Serpentinen den Berg hinauf. Da mussten Heike und ich doch aufpassen, wir mussten sogar um und über umgestürzte Bäume kraxeln. Das war gar nicht so einfach. Hatte doch vor einigen Tagen “ Friederike“ gewütet. Mit Vorsicht haben wir es aber gut geschafft. Ohne Schnee ist es sicherlich viel einfacher hier anzusteigen und gut zu bewältigen.

Pfad

hier geht es ab vom breiten Weg auf den schmalen Pfad

Die Sonne schaut uns bald entgegen. Auf der Höhe hatten wir einen tollen Blick in die weiße Winterlandschaft.

Winterlandschaft

wie schön

Hier oben ging es dann noch einige Meter weiter bis zur Schwalenburg bergan.

Schwalenburg

an der Schwalenburg

Türme sind doch immer was Feines.

Die Schwalenburg hat ca. 6 ha Fläche und gehört zu den außergewöhnlich großen Burgen des frühen Mittelalters. Es gibt ein tolles Faltblatt von der Schwalenburg. Zu bekommen bei der Gemeinde Willingen. Im Sommer muss ich nochmal hier hin mir alles genauer betrachten. Bei Schnee sieht man nicht so viel. Auf alle Fälle sind wir auf einem Burgwall entlang gelaufen bergab, war gar nicht so einfach. Bei Schnee muss man halt schon gut aufpassen.

Willingen-Schwalefeld

Bank mit Aussicht

Bänke hatte es auf unserer Tour viele. Wir sind hier auch im Naturpark Diemelsee.

Willingen-Schwalefeld

Wir wanderten weiter. Etwas haben wir den Wanderweg S4 abgewandelt. Es gibt ja viele Möglichkeiten. Deswegen immer eine Karte mitnehmen oder per GPS schauen. Man ist ja flexibel. Ach, das war einfach herrlich hier. Auf breitem Weg ging es zurück nach Schwalefeld. Nun ging es weiter auf dem Wanderweg S1 in die andere Richtung, Richtung Willingen.

Willingen-Schwalefeld

Schwalefeld

Wir verlassen auf einem breiten Weg Schwalefeld. Hier sieht man den Ort rückblickend nochmal.

Aussicht zur Schwalenburg

Aussicht zur Schwalenburg

In der Mitte sieht man die Schwalenburg, da bin ich kurz vorher gewesen.

Winterwandern

wie herrlich

Dieser breite Weg ging dann alsbald links den Berg hinauf und war dann recht schmal. Wir mussten wieder aufpassen. Zum Glück waren schon Wanderer vor uns auf dem schmalen Pfad gewesen. So konnten wir in die Fußabdrücke reinstapfen 🙂

in Serpentinen hinauf

Blick nach Usseln

Was wir übersehen haben: Irgendwo hier vorher ging ein Abzweig zum Ehrenmal ab. Dorthin müssen wir beim nächsten Mal noch gehen. Man hat von dort wohl auch eine schöne Aussicht auf Willingen. Nun ja, so ist das manchmal. War aber nicht weiter schlimm, denn wir hatten am Gipfelkreuz vom Orenberg, der alsbald folgte eine wunderschöne traumhafte Aussicht! Schaut mal :

Orenberg

Orenberg

Ist das nicht herrlich ? Heike und ich waren im Winterwanderglück 🙂

Orenberg

Bank am Orenberg

Hier oben am Orenberg ist auch noch eine weitere überdachte Sitzgelegenheit. Einfach ein schöner Ort.

Orenberg

Orenberg

Orenberg in die andere Richtung schauend. “ Winterwunderland „. Bergab ging es dann wieder auf unserem Rundweg weiter.

Orenberg

Orenberg von unten

Hier haben wir auch einen Fuchs gesehen, das war schön. Leider ist das Bild nicht so ganz scharf geworden.

Fuchs

Fuchs

ach, da hat die Heike sich gefreut und ich mich auch. Seht ihr den Blick von dem Fuchs, wie er mich anschaut ? Der wird sich gewundert haben über mich gelbes Etwas in seiner Nähe 🙂

Durch das Aartal ging es dann zurück nach Schwalefeld. Was war das für eine schöne Wanderung. Über die Touristik Willingen kann man ein schönes Heft bestellen. Dieses beinhaltet alle Wanderwege von Willlingen und seinen Dörfern. Das ist toll gemacht. Immer mit Karte und kurzer Beschreibung. So kann man sich seine eigene Tour zusammenstellen.

In Willingen-Usseln war ich ja vor einigen Wochen schon wandern. Auf dem Osterkopf hat es mir auch sehr gut gefallen.

Osterkopf-Rundweg

http://www.willingen-schwalefeld.de/wandern-in-willingen.html

der Track zu unserer Tour:

https://www.outdooractive.com/de/wanderung/waldecker-land/schwalefeld/113648577/