Der Klippenpfad, eine Extratour im Ederbergland, stand heute auf unserem Wanderprogramm.  Der Rundweg ist 9 km lang mit einem Zugangsweg von 1 km. Geparkt haben wir am Sportplatz in Rennertehausen. Schönes Herbstwetter heute und ich war froh mit Heike wieder unterwegs sein zu dürfen. Wir wanderten über die Eder und erreichten das Portal.

Klippenpfad

Portal Klippenpfad

Ederklippen

Wir wanderten den Weg  im Uhrzeigersinn. So gelangten wir schon bald zu den Ederklippen. Diese sind auf einem kleinen Abstecher zu erreichen (beschildert). Die Felswände aus rotem Zechstein fand ich sehr schön. Schaut mal:

Diese Klippen werden auch Stedefelsen genannt. Nördlich der Eder, habe ich gelesen, steigt das Rheinische Schiefergebirge auf. Wir haben auf dem Klippenpfad die historische Grenze Hessen-Darmstadt und Hessen-Kassel gekreuzt.

Der Klippenpfad

Wir wanderten entlang von Feldern und kamen durch Waldpassagen.

 

Was ich ja nicht so mag sind frisch geschotterte Wege, aber das muss wohl ab und an mal sein. Einige hundert Meter ging der Klippenpfad heute über so einen Waldweg. Nun gut, nicht so toll zu wandern – so habe ich mehr nach oben geschaut und mich an dem bunten Herbstlaub erfreut.

Alsbald verließen wir den Wald und genossen die Aussicht in das Ederbergland. Ja, das war hier oben wirklich sehr schön. Der Wind wehte mir um die Nase, das Laub raschelte unter meinem Schneckenkörper und das Laub tanzte um mich herum. Ach, WANDERN ist so schön 🙂 Wir sahen Battenberg mit seinem Schloss, blickten auf Battenfeld und das Ederbergland und die Ausläufer des südlichen Sauerlandes.

 

Klippenpfad

Klippenpfad

Ederbergland

Hier oben ist auch die Wasserscheide Lahn-Eder und gleichzeitig Rhein-Weser. Ein Informationspult kann den Interessierten darüber informieren. Ich lese nicht so viel, sondern genieße mehr das was ich sehe.

Klippenpfad

Aussicht in’s Ederbergland

Entlang des Waldes wanderten wir ein gutes Stück, bevor dann der Klippenpfad wieder Richtung Eder ging.

 

Der Klippenpfad

Walli unterwegs

Rückblickend kann man hier sehen, von wo wir kamen. Oben am Waldrand sind wir hergewandert und hatten die tolle Aussicht.

Ederbergland

Ederbergland

An der Eder angekommen  lag dieser Hügel vor uns.  Oberhalb der Eder schlängelt sich ein schmaler Pfad. Hier ist es sehr schön zu wandern . Gerade jetzt im Spätherbst, da das Laub von den Bäumen fällt, bietet sich immer wieder ein Blick auf die Eder. Hier war es durch das Laub teilweise rutschig. Aufpassen bei nassem Boden !

Nun ging es noch eine Weile am Feldrand vorbei und wir erreichten bald wieder das Portal. Unsere Runde auf dem Klippenpfad war beendet.

Klippenfpad

unterwegs auf dem Klippenpfad

Mir hat die Wanderung auf dem Klippenpfad viel Freude bereitet. Es war ein doch schöner Herbsttag. Der Weg ist abwechslungsreich auf Wald- und Wiesenwegen. An der Eder entlang war der schmale Pfad sehr schön und die Ederklippen begeisterten mich sehr.

Eine andere schöne Extratour im Ederbergland ist der Drachenflug, die ich auch schon gewandert bin. Sie beginnt in Battenberg, also ganz in der Nähe.

Extratour Drachenflug

http://www.traumhaftes-wandermaerchen.de/index.php/klippenpfad

Viel Spaß beim Wandern,

Eure Walli